background

Das lustigste und bunteste Fest des Jahres steht uns bald bevor. Die Rede ist von Fastnacht. Groß und Klein haben ihren Spaß am Verkleiden und feiern gemeinsam was das Zeug hält. Mit welchen Tipps und Tricks ich eine Horde lustiger Kinder bei unserer Kinderfastnachtsparty beschäftigen möchte und warum süße Amerikaner als Kleingebäck auf keinen Fall fehlen dürfen, das verrate ich euch gleich.

Als Mama von zwei kleinen Kindern bin ich natürlich auch mitten drinnen im Trubel um Verkleidungen und Fastnachtsfeste meiner beiden Jungs. Wenngleich mein ältester Sohn im letzten Jahr noch kein großer Fan von Kostümen war, so verkleidet er sich dieses Jahr als Ninja und sein kleiner Bruder geht als eine Art Rennwagen. Neben der traditionellen Verkleidung in der Kindergartengruppe steht bei uns demnächst noch ein weiteres großes Fest an, nämlich eine Kinderfastnachtsparty.

IMG_2902

Fastnacht feiern mit Kindern

Als Kind habe ich mich am Fastnachtsdienstag auch immer richtig gerne verkleidet und bevorzugt das angezogen, was meine Mama mir genäht oder gebastelt hat. So war ich beispielsweise als „Wölkchen“ unterwegs, in einem blauen Kleid mit aufgenähten Wattebauschen oder auch mal als Marienkäfer. Bei meinen Jungs steht die Verkleidung dieses Jahr aber schon und ich darf mich daran leider nicht beteiligen. Mein jüngster Sohn wollte unbedingt sein Halloween-Kostüm noch einmal anziehen und mein großer Sohn Max will ein Ninja sein. Die passenden Verkleidungen hätten wir also schon, weshalb ich mich für die Fastnachtsparty voll und ganz auf die Dekoration im Haus, als auch auf das leibliche Wohl unserer kleinen Gäste konzentrieren darf.

Neben allerlei buntem Dekorationsmaterial, wie Luftschlangen, Luftballons und reichlich Konfetti, darf natürlich ein lustiger Photobooth-Bereich nicht fehlen. Meine Söhne fotografieren total gerne mit meiner Sofortbildkamera, weshalb wir einen kleinen Bereich mit selbstgebastelten Photobooth-Props dekorieren werden, bei dem sich alle Kinder austoben können (mehr dazu hier).

Zusätzlich möchte ich noch ein paar Wurfspiele oder Fangspiele anbieten und eine kleine Kinderdisco veranstalten. Gerade Kindergartenkinder tanzen so richtig gerne und dabei können wir auch ein Tanzspiel veranstalten. Dazu stellen wir einen CD-Player auf und lassen die Musik laufen, während die Kinder völlig frei vor sich hin tanzen. Sobald die Musik gestoppt wird, rufen wir ein Tier aus, zum Beispiel einen Löwen und alle Kinder müssen diesen nachahmen.

Kindersnacks für die Fastnachtsparty

Weil so viel Tanzen und Feiern aber auch richtig müde und hungrig machen könne, habe ich mir auch schon ein paar passende Partysnacks für Kinder überlegt. An Fastnacht dürfen Krapfen natürlich nicht fehlen, aber auch bunte Amerikaner, Muffins oder Brownies mit Streusel sind bei meinen Söhnen sehr beliebt. Dazu reiche ich noch ein paar Fruchtspieße mit saisonalem Obst sowie eine Kinderbowle aus tiefgekühlten Beeren und selbstgemachtem Eistee. Für den großen Hunger gibt es noch Würstchen im Schlafrock und ein bisschen Knabberzeug wie Chips oder Popcorn darf ebenso nicht fehlen.

Falls ihr euch jetzt schon ein paar Tipps holen konnten, will ich euch auch noch mit meinem leckeren Amerikaner-Rezept versorgen, dass super einfach nachzumachen ist und bei dem euch auch eure Kinder helfen können. Der Teig wird nämlich mittels Spritzbeute, ganz ohne Tülle, auf das Backblech gespritzt und dabei konnte mir sogar mein 2-Jähriger Sohn behilflich sein.

IMG_2903

Bunte Amerikaner

Für den Teig benötigt ihr:

  • 100g Puderzucker
  • 120g weiche Butter
  • 2 Eier
  • 250g Mehl
  • 1 Pck Vanille-Puddingpulver
  • 1 Pck Backpulver
  • 100ml Milch

Für die Verzierung:

  • 200g Puderzucker
  • 3-4 EL Wasser
  • Marmelade
  • Schokoladeglasur
  • Streusel
  • Smarties

Und so geht’s:

1. Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen. In der Zwischenzeit den Teig vorbereiten. Dazu die weiche Butter mit dem Puderzucker vermengen, die Eier unterrühren und auf höchster Stufe einmal stark durch mixen.

2. Das Mehl mit dem Backpulver, Puddingpulver und Salz in einer Schüssel vermengen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren. Der Teig sollte nicht zu flüssig sein, damit er anschließend beim Aufspritzen nicht verrinnt.

3. Belegt zwei Backbleche mit Backpapier und füllt den Teig in einen Spritzsack (ohne Tülle). Drückt nun jeweils 8-10 kleine Häufchen in ausreichendem Abstand (Achtung die Teigkleckse werden ca. doppelt so groß) auf das Backpapier.

IMG_2891 IMG_2899

4. Die Amerikaner nun gut 12-15 Minuten backen, bis diese hellbraun sind.

5. Die Amerikaner abkühlen lassen und an der galtten Seite mit Glasur oder Streusel bzw. Smarties bunt verzieren. Ihr könnt auch etwas Marmelade auf die glatte Seite streichen und diese anschließend mit Zuckerguss verzieren. Für den Zuckerguss wir der Puderzucker mit dem Wasser angerührt.

Lasst es euch schmecken!

IMG_2913

Ich freue mich ehrlich gesagt schon sehr auf unsere Party und bin schon sehr auf das bunte Fastnachtstreiben gespannt.

Viel Spaß beim nach Backen dieser Köstlichkeiten und eine schöne Zeit bis zur Fastnacht.

Alles Liebe,

Sabrina von Starlights in the Kitchen

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *