background

Wohlig warm, sättigend und schnell gemacht: Nichts wärmt an kalten Tagen leckerer als diese zitronige Linsensuppe. Unbedingt probieren!

Zitronige Linsensuppe 1

Hui, die letzten Tage ist es aber wirklich ordentlich kalt geworden, oder? Kein Wunder, dass wir uns automatisch nach wohlig warmem Soulfood sehnen! Ich liebe im Winter ja dicke, nährende Suppen, die wunderbar von innen wärmen. Deswegen habe ich euch heute einen ganz besonders leckeren Vertreter mitgebracht: Zitronige Linsensuppe!

Mögt ihr Linsensuppe? Ich kannte ja lange nur die deftige Hausmannskost-Version mit Würstchenscheiben. Dabei gibt es so viele tolle, unterschiedliche Arten der Linsensuppe. Es macht nämlich beispielsweise schon einen totalen Unterschied, welche Linsensorte ihr nehmt. Denn die traditionelle Linsensuppe wird zum Beispiel häufig mit Tellerlinsen gekocht. Leute, die es besonders fancy mögen, nutzen gerne die kleinen schwarzen Belugalinsen.

Wir machen es uns dagegen einfach und nehmen für die zitronige Linsensuppe rote Linsen. Die sind nämlich geschält und daher super schnell gar. Perfekt für unser Süppchen, denn so dauert die Zubereitung keine 30 Minuten. Und ich sach es euch: Zitronensaft, Zitronenabrieb und eure liebste vegane Joghurtalternative machen die Suppe so herrlich frisch und zitronig, das könnt ihr euch nicht vorstellen!

Zitronige Linsensuppe 2

Und wisst ihr, was an dieser Suppe auch noch toll ist? Sie hat so eine knallige Farbe, dass wir sofort gute Laune bekommen.

Also, lasst uns loslegen.

Zitronige Linsensuppe – So geht’s

Für die Linsensuppe würfelt ihr als Erstes Zwiebel und Karotten fein. Dann brutschelt ihr zuerst die Zwiebelwürfelchen glasig und gebt dann Karotten, Rote Linsen und Kreuzkümmel dazu. Als Nächstes löscht ihr den Ansatz mit Gemüsebrühe ab und köchelt die Linsen 10 Minuten gar. Jetzt müsst ihr nur noch alles pürieren, vegane Joghurtalternative unterheben und herrlich zitronig abschmecken, schon ist das Abendessen fertig.

Die zitronige Linsensuppe ist:

  • Herrlich wärmend.
  • Zitronig frisch.
  • Sättigend.
  • Perfekt für kalte Wintertage.
  • In weniger als 30 Minuten auf dem Tisch.

Zitronige Linsensuppe 3

Also, am besten verwöhnt ihr euch gleich mit einer großen Portion dieser wohlig warmen Suppe!

Für einen großen Topf zitronige Linsensuppe brauchst du:

1 große Karotte
1 große Zwiebel
2 EL Öl, zum Beispiel Kokosöl
200 g Rote Linsen
1-2 TL Kreuzkümmel
1 L Gemüsebrühe
150 g vegane Joghurtalternative
1 Bio-Zitrone (Saft und Abrieb)
Salz und Pfeffer

Und so geht’s:

  • Karotte und Zwiebel schälen und fein würfeln.
  • Öl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel 2-3 Minuten glasig dünsten, dann Karotten und Linsen hinzufügen und kurz mitbraten. Kreuzkümmel dazu geben, dann mit Gemüsebrühe ablöschen.
  • Die Suppe circa 10 bis 12 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen gar sind und zerfallen. Suppe pürieren, dann vegane Joghurtalternative einrühren. Mit Zitronensaft nach Geschmack, Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp:

Die Suppe lässt sich super vorbereiten und hält im Kühlschrank ein paar Tage. Richtig lecker dazu schmeckt Fladenbrot.

Zitronige Linsensuppe 4

Ganz liebe Grüße und bis zum nächsten Mal,

eure Mia aus dem Kochkarussell

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *