background

Immer nur Ofenkartoffeln ist euch zu langweilig? Dann werdet ihr den gerösteten Kürbis und Rosenkohl aus dem Ofen lieben! Gesund, herbstlich und wunderbar crunchy durch Haselnüsse und Granatapfelkerne.

Gerösteter Kürbis und Rosenkohl aus dem Ofen 1

Na, seid ihr auch Team Kürbis aus dem Ofen?

Ich habe gerösteten Kürbis ja in diesem Jahr für mich entdeckt und LIEBE diese schnelle und einfache Zubereitungsart. Denn wenn es draußen kalt und ungemütlich ist und ihr nur noch auf die muckelige Couch wollt, müsst ihr für dieses Rezept nur ein paar Zutaten zusammen schmeißen und ab damit in den Ofen.

Natürlich ist der Ofenkürbis aber trotzdem ganz groß im Geschmack. Denn er wird durch – Achtung – ordentlich Zimt herrlich süß und würzig. Weil wir ja aber Lust auf ein herzhaftes Hauptgericht haben, gibt’s dazu Rosenkohl, der die Süße des Kürbis perfekt ausgleicht. Für ordentlich Crunch sorgen obendruff gehackte Haselnüsse und Granatapfelkerne.

Gerösteter Kürbis und Rosenkohl aus dem Ofen 2

Ich geb’s zu, auf den ersten Blick ist dieses Rezept schon nen bisschen ausgefallener. Aber gerade deswegen ist der geröstete Kürbis und Rosenkohl aus dem Ofen für mich ein überraschendes, absolutes Favoritengericht. Und nur weil die Kombi fancy ist, heißt das nicht, dass ihr dafür total viele abgefahrene Zutaten braucht. Ganz im Gegenteil! Eure Einkaufsliste umfasst gerade mal 4 Zutaten:

  • Hokkaido-Kürbis. Da könnt ihr perfekt einen kleinen nehmen.
  • Rosenkohl.
  • Garanatapfel.
  • Haselnüsse.

Dazu noch ein wenig Olivenöl, Zimt und Salz – fertig ist die Laube.

Gerösteter Kürbis und Rosenkohl aus dem Ofen – So geht’s

Alles beginnt damit, dass ihr den Kürbis wascht, entkernt und in mundgerechte Stücke schneidet. Dann putzt und halbiert ihr den Rosenkohl und vermischt beides auf einem Backblech mit Zimt, Öl, Salz und Pfeffer. Das Ganze darf nun im Backofen 30 Minuten zu knuspriger Perfektion brutscheln.

Währenddessen kümmert ihr euch um den Granatapfel. Damit ihr euch und die Küche beim Entkernen nicht komplett einsaut, gibt’s einen ganz einfachen Trick: Drückt die Kerne einfach in einer Schüssel mit Wasser aus der Schale. So spritzt nix und ihr könnt die Kerne am Ende einfach abschütten. Trick 17 sage ich nur!

Kürbis und Rosenkohl aus dem Ofen mit Granatapfelkernen ist:

  • Knusprig und knackig.
  • Herzhaft.
  • Gesund.
  • Schnelles und einfaches Seelenfutter für kalte Tage.

Gerösteter Kürbis und Rosenkohl aus dem Ofen 3

Ich hoffe, ihr werdet dieses Rezept lieben!

Für 2 Portionen gerösteter Kürbis und Rosenkohl aus dem Ofen braucht ihr:

500 g Rosenkohl
1 kleiner Hokkaido-Kürbis (ca. 1 kg)
3 EL Olivenöl
1 TL Zimt
1 Handvoll Haselnüsse
1 Handvoll Granatapfelkerne
Salz

Und so geht’s:

  • Den Ofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
    Rosenkohl putzen und halbieren. Den Kürbis putzen, entkernen und in mundgerechte Würfel schneiden.
  • Rosenkohl und Kürbis mit Olivenöl und Zimt in einer Auflaufform vermischen. Salzen und 30-35 Minuten im vorgeheizten Ofen rösten.
  • In der Zwischenzeit den Granatapfel in einer Schüssel mit Wasser entkernen (siehe Tipp oben).
  • Das Röstgemüse auf zwei Teller aufteilen. Haselnüsse grob hacken und mit Granatapfelkernen über das Gemüse streuen. Genießen.

Tipp:

Dieses Rezept eignet sich auch super für Meal Prep und zum Mitnehmen. Einfach vorbereiten, das Ofengemüse auskühlen lassen und im Büro oder unterwegs warm oder kalt genießen.

Gerösteter Kürbis und Rosenkohl aus dem Ofen 4

Ganz liebe Grüße und bis zum nächsten Mal,

eure Mia aus dem Kochkarussell

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *