background

Dieser Sommer hat es doch ausnahmsweise mal wirklich in sich. Wie schön sind diese langen Sommertage, morgens mit Sonnenschein und Vogelgezwitscher geweckt zu werden und den Nachwuchs zum Spielen einfach und unkompliziert nach draußen zu schicken?! Das schönste an diesen herrlichen Sommertagen, wenn die Kinder Ferien haben, sind aber doch die Ausflüge an den See zum Baden – Sommergefühle pur. Und damit in all der Vorfreude nicht alles Wichtige zu Hause vergessen wird, kommt hier die ultimative Packliste, damit Du auch wirklich alles dabei hast. :)

TagamSee3

  • Badeschuhe – Sei es ein steiniges Ufer, scharfe Muscheln oder einfach Wespen oder Hummeln auf der Blumenwiese, in die der Nachwuchs schnell mal hineintreten kann. Mit Badeschuhen gehst Du auf Nummer sicher.
  • Badekleidung und Handtücher – das A und O für den Tag am See. Schlau ist es auch ein Wechselset einzupacken, denn wenn es doch mal frischer wird, kühlen die Kleinen in ihren nassen Sachen doch schnell aus und so kann Badekleidung Nummer 1 schon mal trocknen, während der Nachwuchs sich nicht gleich eine dicke Erkältung holt.
  • Sonnencreme – Im Sommer bei Kindern ja schon Grundausstattung, dennoch kann man sie schnell mal vergessen. Daher am besten daheim schon komplett eincremen und den Sonnenschutz danach direkt in die Badetasche.
  • UV-Schutzkleidung – Der Sonnenschutz kann noch so hoch sein, die helle und empfindliche Kinderhaut verbrennt schneller als man denkt. Um einen Sonnenbrand auf jeden Fall zu vermeiden, hilft UV-Schutzkleidung, vor allem am Oberkörper, wahre Wunder. So können Nacken, Schultern und Rücken gar nicht erst verbrennen und der Tag am See wird wirklich ein Erlebnis für die ganze Familie

TagamSee1

  • Schwimmwindeln (bei kleinen Kindern) – Klar, man kann das Kleinkind auch nackt baden lassen, aber wenn man sich mal umschaut, dann machen das heutzutage aus bekannten Gründen ja die wenigsten Eltern. Schwimmwindeln sind perfekt um einem Malheur zu einem ungünstigen Zeitpunkt zuvor zu kommen. Sehr zu empfehlen sind übrigens auch Stoff-Schwimmwindeln, die immer wieder gewaschen werden können und somit auch die Umwelt schonen.
  • Sonnenhüte – Keine Chance dem Sonnenstich! Kopfbedeckungen, am besten mit Nackenschutz gehören auf jeden Fall in jede Badetasche.
  • Kopfbedeckung für Dich selbst :) Denn irgendwie ist man als Mama doch immer so damit beschäftigt alles für die Lieben einzupacken, dass man sich selbst schnell mal vergisst.
  • Decke – für die Bade- und Eispause und für den jüngsten Nachwuchs, der Mittags im Schatten auf der Decke vielleicht noch ein Nickerchen halten muss – baden kann ja auch wirklich aufregend sein :)
  • Kühltasche für Getränke und frische Snacks. Denn wer kennt es nicht, kaum aus dem Haus hat der Nachwuchs Hunger und Durst… :)
  • Getränke, am besten Wasser, da alles Gesüßte die Wespen anzieht
  • Sonnenschirm oder Strandmuschel (je nachdem wo es hingeht und wie gut es dort natürlichen Schatten gibt)
  • Schwimmflügel oder Schwimmweste für alle Nichtschwimmer
  • Mückenspray (better safe than sorry… :))
  • Kleingeld für Pommes oder Eis darf natürlich auf keinen Fall fehlen
  • Kinderspielzeug – Sandspielzeug, ein Ball, Ballspiele, ein Kartenspiel, ein Buch, einen Schwimmring etc.

TagamSee2

  • Badeapotheke – ein Sturz auf den Pflastersteinen, eine scharfkantige Muschel oder ein Wespenstich, gut vorbereitet ist, wer eine kleine Badeapotheke dabei hat. Sie muss gar nicht so umfangreich sein, aber ein paar Pflaster, eine Wundcreme und ein Mittel gegen Insektenstiche passen in die kleinste Badetasche.

Und nun wünsche ich euch einen zauberhaften Sommer und unvergessliche Tage am See mit euren Liebsten.

Liebe Grüße,

Katrin von mom’s style

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Silvan sagt

Sehr interesannter Beitrag! Wir gehen auch bald in den Urlaub! Zwar nich an den See, dafür aber in den Harz in ein Wellness Hotel.
Einige Tipps aus diesem Artikel kann ich auch für diesen Urlaub gut gebrauchen!
Viele Grüße

Antworten