background

Lange haben wir darauf gewartet und endlich ist es soweit: Der Frühling ist da und mit ihm können wir endlich wieder viel Zeit im Freien verbringen.

Ich muss ja ehrlich gestehen, in den Wintermonaten ist meinen Kindern und mir, trotz einer Vielzahl an Bastelprojekten und Co., ganz schön die Decke auf den Kopf gefallen. Irgendwann gehen einem ja auch die Ideen für Drinnen-Beschäftigungen aus und man möchte viel lieber seine Zeit im Freien verbringen. Der Nachwuchs kann sich dann im Garten oder auf dem Spielplatz richtig austoben und Energie loswerden oder bei Ausflügen in die Natur oder in den Zoo richtig viel entdecken.

Draußen spielen und entdecken

Passend zu den aktuellen Temperaturen stelle ich euch heute 10 Freizeitaktivitäten für den Frühling vor, die garantiert der ganzen Familie Spaß machen.

1.  Spielplatz besuchen

Der Klassiker schlechthin ist sowohl bei Kleinkindern als auch bei Schulkindern immer beliebt. Auf Spielplätzen kann man ausgiebig toben, neue Fertigkeiten erlernen und ganz nebenbei können sich Mamas und Papas auch noch untereinander austauschen. Das Tolle an Spielplätzen ist auch, dass man für den Besuch keinen Eintritt zahlen muss.

IMG_8136

2. Auf Entdeckungsreise im Tierpark oder Zoo

Ganz gleich, ob Zoo oder Wildtiergehege, meine Söhne sind immer ganz begeistert, wenn wir einen Ausflug ins Tierreich machen. All die unterschiedlichen Tierarten sind dabei aber nicht nur für die kleinen Gäste interessant, sondern auch für die Großen.

3. Gartenarbeit mit Kindern

Blumen gießen, Rasen rechen oder Pflanzen umsetzen, mein vier Jahre alter Sohn Maximilian ist bereits seit letztem Jahr ein begeisterter Gärtner. Besonders gerne säen wir im Frühjahr neues Gemüse an, das wir nach ausreichend Wachstum und Pflege im Mai in den Garten umsetzen. Probiert es doch mal aus und übergebt eine Pflanze in die Obhut eurer Kinder, die diese dann täglich im Garten oder auf dem Balkon versorgen. Mehr zum Thema Kräuterkunde mit Kindern findet ihr hier.

IMG_2078

4. Radtour mit der Familie oder mit Freunden

Ein kleiner Ausflug mit dem Rad ist für Jung und Alt eine tolle Möglichkeit, um umweltbewusst und sportlich zugleich ans Freie zu kommen. Wenn die Kinder noch zu klein sind, kann man sie praktisch in einem Fahrradanhänger mitnehmen oder aber, der Nachwuchs tritt bereits fleißig in die Pedale. Wie wäre es mit einer Radtour an den See oder in den Park?

IMG_2008

5.  Das erste Eis essen – oder eines selber machen

Zugegeben, dieser Punkt hat nur bedingt etwas mit einer Freizeitaktivität im Freien zu tun, allerdings kommt man bei einem Spaziergang zum Eissalon des Vertrauens ja auch an die frische Luft und wer sich lieber eine zuckerarme Alternative für zu Hause machen möchte, der sollte unbedingt diese Nice Cream ausprobieren.

6. Wandern gehen

Genauso lustig wie Radfahren kann aber auch eine Wandertour sein. Je nach Altersklasse eurer Kinder gibt es unterschiedliche Wanderrouten, die sich zum Beispiel durch Tempo, Anstieg und Können unterscheiden. Am Ende belohnt einen immer der Ausblick, ganz oben auf dem Berg und wer sich noch zu unsicher ist, ob der Nachwuchs mithalten kann, der kann im Zweifelsfall ja mit einer Seilbahn oder Gondel auf den Berg hinauf oder hinabfahren.

7. Picknicken

Habt ihr schon mal mit euren Kindern im eigenen Garten, auf der Terrasse, dem Balkon oder im Park gepicknickt? Wenn nicht, dann solltet ihr das unbedingt ausprobieren, denn es macht wahnsinnig viel Spaß. Am besten bereitet ihr die Snacks gemeinsam zu oder fragt eure Kinder, was sie denn gerne essen möchten und schon kann es losgehen.

IMG_8963

8. Den Sandkasten einweihen

Meine Kinder lieben ihre Sandkiste und darin könnten sie stundenlang spielen. Ich weiß gar nicht, wer sich mehr darüber freut, dass nun endlich wieder Sandspielsaison ist. Wenn wie wild im Sandkasten gebaggert wird und Sandkuchen für Mama geformt werden, habe ich auch endlich mal Zeit meinen Kaffee in Ruhe zu trinken und meine Kinder beim Spielen zu beobachten ;-).

9. Wiesenblumen pflücken

Erst neulich hat mir mein Sohn einen ganz kleinen gepflückten Blumenstrauß gebracht, den er mit seiner Oma für mich zusammengestellt hat. Gänseblümchen, Primeln oder Löwenzahn, derzeit erblühen sämtliche Wiesenblumen und mit diesen kann man auch schöne Kränze binden oder Bilder erstellen. Noch dazu lernen Kinder etwas über Pflanzenkunde und kommen mit Mutter Natur in Berührung.

10.  Frühlingsfeste besuchen

Ob erster Mai, Pfingsten Mutter- oder Vatertag – der Frühling lädt zu allerlei Festen ein, bei denen in Ortschaften oder Städten gefeiert wird. Meist gibt es auch speziell für Kinder und Familien in Schlössern und Burgen Veranstaltungen, über die man sich online oder auf Gemeinden informieren kann.

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinen 10 Tipps ein bisschen inspirieren und ihr plant nun bereits einen passenden Ausflug für das kommende Wochenende.

Viel Spaß und genießt den Frühling!

Alles Liebe,

Sabrina von Starlights in the Kitchen

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Jenny Eckhardt sagt

Danke für neue Ideen und Anregungen. Ich und mein Mann planen jeden Sonntag eine neue Freizeitaktivität für unsere Familie und am liebsten probieren wir neue spielerische Tätigkeiten für unserer Nachwuchs. Bestenfalls draußen im Grünen.

Antworten

Sabrina, Bloggerin
Sabrina sagt

Liebe Jenny,
vielen Dank für deine Nachricht. Freut mich, wenn ich dir weitere Anregungen und Tipps geben konnte.
Alles Liebe, Sabrina

Antworten