background

Ihr seid bereit für den Sommer, aber das verregnete Wetter macht euch am Wochenende einen Strich durch die Rechnung? Dann habe ich hier eine nette Bastelidee für euch, mit der nicht nur ihr euch, sondern auch eure Kids sich prima die Zeit bis zum nächsten Sonnenstrahl vertreiben können.

Mit selbstgemachten Stempeln lassen sich spielend leicht Baumwolltaschen, T-Shirts und mehr verschönern. Natürlich kann man fertige Stempel auch kaufen. Viel mehr Spaß macht es aber, wenn man sich seine Stempel selbst anfertigt – so hat man mehr Freiheit in der Motivwahl, denn man kann praktisch jedes Motiv als Stempel verwenden. Wieso also nicht mal den Frosch und seinen besten Pflanzenfreund, das Seerosenblatt, auf Textil bringen? So eine bedruckte Tasche mit dem fröhlichen Frosch in frischem Grün bringt nicht nur Kinderaugen zum Strahlen. Am schönsten wird es, wenn die Tasche mit Buchstabenstempeln noch personalisiert wird.

Aber wie macht man denn nun einen Stempel selbst? Das ist gar nicht so schwierig, ich werde es euch Schritt für Schritt zeigen.

Stempel-Motive aus Moosgummi vorbereiten

Für den Frosch-Stempel braucht ihr etwas Moosgummi, eine Nagelschere und eine Vorlage des Frosch-Motivs. Entweder nehmt ihr als Vorlage das Etikett eines Frosch Produkts oder ihr druckt es euch ganz einfach aus dem Internet aus, so wie ich.

Master Artikel Bild 1

Übertragt dann die Umrisse der grünen Flächen auf das Moosgummi und schneidet sie mit der Nagelschere aus.

Genauso entsteht das Seerosenblatt-Motiv. Zeichnet euch einen leicht gewellten, nicht ganz geschlossenen Kreis auf das Moosgummi und schneidet ihn aus. Dann schneidet ihr noch in die Mitte des Blattes ein kleines Loch und von dort aus macht ihr ein paar Einschnitte zur Außenseite hin. Fertig!

Master Artikel Bild 5

Stempel basteln

Als Basis für den Stempel habe ich Holzklötze (gibt es im Bastelgeschäft) verwendet. Klebt eine weitere Lage Moosgummi und dann das Motiv auf. Als Klebstoff habe ich Alleskleber verwendet.

Master Artikel Bild 3

Für den Buchstabenstempel könnt ihr fertige Buchstaben aus Moosgummi kaufen, die ihr nur noch auf dem Holzwürfel befestigen müsst. Nicht vergessen: unbedingt spiegelverkehrt aufkleben.

Master Artikel Bild 4

So sehen die fertigen Stempel dann aus! Ihr könnt natürlich auch für jedes Motiv einen eigenen Holzklotz verwenden. Wenn ihr mehrere auf einem Würfel kombiniert, spart ihr allerdings Material und Stauraum.

Jetzt wird gestempelt!

Ist der Kleber getrocknet, darf das große Stempeln beginnen. Als Stempelfarbe eignet sich Textilfarbe für dunkle Stoffe besonders gut. Sie hat eine pastose Struktur und lässt sich dadurch gut stempeln. Wie kommt nun die Farbe auf den Stempel? Dafür verwendet ihr einfach eine kleine Malerrolle und ein möglichst flaches Gefäß. Gebt dort etwas Farbe hinein und tragt sie mit Hilfe der Farbrolle dünn auf das Stempelmotiv auf.

Dann darf fröhlich platziert werden.

Mit dem Buchstaben-Stempel erhält die Tasche ihre ganz persönliche Note. Wenn genug bestempelt wurde, muss die Farbe erst einmal trocknen. Wie lange das dauert, ist abhängig von der verwendeten Farbe, schaut dazu einfach auf dem Etikett nach. Zuletzt wird die Tasche auf links gebügelt, dann kann auch die Waschmaschine den Fröschen, Seerosenblättern und Buchstaben nichts mehr anhaben.

Jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Nachmachen! Und nicht vergessen: Wenn es nicht ganz so ordentlich wird und hier und da mal ein Farbklekser an der falschen Stelle landet, ist das alles nicht so wild. Die Hauptsache ist, dass alle Spaß beim Stempeln haben!

Liebe Grüße, eure Luisa von schereleimpapier

 

 

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

custom sagt

Indian http://metropoliscomix.com/ tablets for women .

Antworten

bitterechtfreundlich1234 sagt

@jenszv
Dann habt ihr aber sicher ein sehr lockeres Verhältnis in der Firma, oder?

Unser Chef würde einen Koller kriegen, wenn da irgendetwas nicht professionell mit Digitaldruck gemacht wird :D Der ist da nicht so entspannt..

Antworten

jenszv sagt

Klasse Idee. Aber nicht für meine Kinder, sondern für mich. Ich möchte die Tragetaschen der Firma, für die Mitarbeiter bedrucken lassen.

Antworten