background

Ihr seid auf der Suche nach einem schnellen Bastelprojekt oder einer Geschenkidee für den Fasching? Wie wäre es mit DIY-Knete oder Slime, die/den ihr mit einfachen Zutaten aus der Küche nachmachen könnt? Die Anleitung dazu findet ihr in diesem Beitrag.

Als Mama von zwei kleinen Jungs stelle ich mir jeden Winter die Frage, mit welchen Indoor-Aktivitäten und kreativen Bastelideen ich meine Kinder bei Laune halten kann. Denn die Weihnachtsfeiertage sind längst vorbei, die Spielsachen werden hier schon langsam langweilig und auf den Spielplatz kann man mangels warmer Temperaturen und nasskaltem Wetter auch nicht gehen. Um keinen Lagerkoller zu bekommen und etwas Pepp ins Haus zubringen, habe ich mir also überlegt, Knete oder sogenannten Slime selbst herzustellen und damit meinen Kindern eine Freude zu machen.

diy-knete-0

DIY Slime: Knete mit Speisestärke herstellen

Im Internet gibt es unzählige Anleitungen, mit denen Knete, Slime oder Salzteig ganz einfach zu Hause nachgebastelt werden kann. Dabei ist mir aufgefallen, dass oft Kleber oder flüssige Stärke in der Zusammensetzung verwendet wird. Weil ich bei solchen DIY-Projekten aber immer gerne möglichst natürliche Zutaten verwende, die im besten Fall in den Küchenschränken vorrätig sind, habe ich mich daher auf die Suche nach einer einfachen Rezeptur gemacht, die völlig unbedenklich verarbeitet werden kann.

Gemeinsam mit meinem bald vierjährigen Sohn Maximilian habe ich also zwei ganz einfache DIY-Rezepte ausprobiert und ich kann euch sagen, dass vor allem der kleine Kerl seine Freude beim Rühren, Kneten und Spielen hatte. Für die Zutaten braucht ihr – wie bereits erwähnt – nicht extra einkaufen zu gehen, denn Speisestärke, Mehl, Öl, Salz und Seife findet sich in jedem gut sortieren Haushalt. Lediglich den Glitzer müsste man sich im Bastelladen holen. Wer möchte, kann aber stattdessen auch Lebensmittelfarbe (zum Beispiel fürs Backen) verwenden, um die Knete oder den Slime einzufärben.

Wenn ihr jetzt schon ganz neugierig auf die Anleitung seid, könnt ihr diese auch sogleich nachlesen.

diy-knete-1

diy-knete-2

Blauer Glitzer-Slime

Für diese Knete, die von der Konsistenz her gummiartig ist und daher im Englischen als Slime bezeichnet wird, braucht ihr folgende Zutaten:

  • 10 EL Speisestärke
  • 3 EL Mehl
  • 5 EL Öl
  • 1 TL Salz
  • Blauer Glitzer

Und so geht’s: Die Zutaten werden in einer Schüssel mit dem Esslöffel gründlich vermengt. Sollte die Konsistenz noch zu klebrig sein, fügt etwas Speisestärke hinzu und zwar so lange, bis eure Finger einen Abdruck in der Masse hinterlassen, aber der Slime nicht daran kleben bleibt. Die Intensität des Glitzers könnt ihr selbst bestimmen. Wer mag, kann gerne auch eine andere Farbe wählen.

diy-knete-3

diy-knete-4

diy-knete-5

Schneeknete

Für diese Knete braucht ihr sogar nur drei Zutaten und zwar

  • 10 EL Speisestärke
  • Seife
  • Weißen Glitzer

Da ich eine FROSCH-Seife aus dem Pumpspender verwendet habe, kann ich leider keine Maßangaben zur Dosierung machen, aber im Prinzip könnt ihr hier nichts falsch machen. Füllt die Speisestärke in eine Schüssel und pumpt immer wieder etwas Seife hinzu, während ihr die Masse mit dem Löffel verrührt. Irgendwann kommt der Punkt, wo sich die Knete verbunden hat und fest wird. Hier solltet ihr dann je nach Wunsch entweder noch mehr Seife oder Speisestärke hinzugeben. Die Knete sollte aber trocken und nicht feucht sein. Jetzt noch etwas weißen Glitzer zufügen und schon ist die DIY-Knete fertig. Das Tolle an dieser Variante? Sie duftet herrlich nach Seife ;-).

diy-knete-6

diy-knete-7

Aufbewahrung und Haltbarkeit

Wir bewahren die Knete in einem Einmachglas bzw. luftdicht verpackt auf, damit sie nicht austrocknet und meine Jungs möglichst lange damit spielen können. Grundsätzlich sollte die Knete als auch der Slime ein paar Wochen haltbar sein, je nachdem, wie oft damit gespielt wird.

Ich hoffe, ich konnte euch und euren Kleinen mit diesem DIY eine Freude machen und ihr habt nun selbst Lust bekommen, mit der Knete zu spielen. Man kann den Slime aber auch ganz gut verschenken, zum Beispiel zu Fasching oder zum Geburtstag an einen Kindergarten- oder Schulfreund.

Falls ihr noch eine weitere einfache DIY-Idee für eure Kinder sucht, dann kann ich euch Badefarben mit Seife und Lebensmittelfarbe empfehlen.

Viel Spaß beim Nachmachen.

Alles Liebe,

Sabrina von Starlights in the Kitchen

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *