background

Vorurteile über Frauen gibt es viele. Wer sie erfunden hat? Vermutlich Männer… :) Oder ist das jetzt auch nur ein Vorurteil? :) Wie dem auch sei – Ich habe mal recherchiert, welche Vorurteile sich hartnäckig halten und was wirklich dran ist. Aber seht selbst! :) 

1. Frauen können nicht Autofahren und kennen sich mit Autos nicht aus.

Stimmt nicht! Zumindest nicht mehr. In den 50ern traf diese Aussage tatsächlich noch zu. Das lag aber daran, dass deutlich mehr Männer einen Führerschein hatten und öfter Auto fuhren als Frauen. Seit den 80ern ist die Zahl autofahrender Männer und Frauen ausgeglichen und es handelt sich nur noch um ein Klischee – das sich leider hartnäckig hält.

froschblog_artikelbild_1090x500px_vorurteile32. Frauen haben einen schlechteren Orientierungssinn.

Tja liebe Frauen, da scheint wohl tatsächlich was dran zu sein. Studien haben belegt, dass sich die meisten von uns Frauen hauptsächlich über optische Informationen und markante Punkte orientieren. Männer können das genauso gut und haben zusätzlich ein besseres räumliches Verständnis. Zum Glück haben wir kein Problem damit, auch mal nach dem Weg zu fragen! :)

3. Frauen können schlechter mit Zahlen umgehen.

Forscher konnten belegen, dass das nicht genetisch festgelegt ist. Die Interessen von Jungs und Mädchen werden schon von Geburt an sehr stark von der Gesellschaft beeinflusst. Sie werden oft unterschiedlich gefördert und entwickeln dadurch ihre Interessen in entsprechende Richtungen. Schön, dass unsere Gesellschaft diesbezüglich immer offener und toleranter wird und Jungs auch mal rosa tragen und Mädchen mit Autos spielen dürfen. :)

froschblog_artikelbild_1090x500px_vorurteile24. Frauen haben keine Ahnung von Technik.

Hier herrscht ein starker Zusammenhang zu Punkt 3. Wie viel Ahnung wir von etwas haben, hängt davon ab, wie viel wir uns damit beschäftigen und das wiederum hängt davon ab, wie sehr wir uns dafür interessieren. :) Falls Frauen also tatsächlich weniger über Computer, Autos und Co. wissen, liegt das nicht an fehlendem technischem Verständnis, sondern an mangelndem Interesse. So ist das nämlich! :)

5. Frauen gehen immer zu zweit zur Toilette.

Auch hierbei handelt es sich um ein Gerücht. Wir sind durchaus in der Lage alleine aufs Klo zu gehen. Es ist halt einfach nur so, dass es zu zweit manchmal einfach mehr Spaß macht. Da kann man sich mal eben schnell über den netten Kerl am Tisch nebenan unterhalten oder den tollen neuen Lippenstift der Freundin ausleihen. Dieses „Zu-zweit-aufs-Klo-Phänomen“ lässt sich übrigens genauso bei Männern beobachten!

6. Frauen brauchen Ewigkeiten im Bad.

Und noch ein Gerücht. Es gibt zunehmend Kosmetik- und Styling-Artikel, die sich an Männer richten und auch immer mehr Verwendung finden. Bart rasieren, Skincare und Aftershave auflegen, Haare stylen…auch das braucht seine Zeit. Daher verbringen Frauen und Männer heutzutage in etwa gleich viel Zeit im Bad.

froschblog_artikelbild_1090x500px_vorurteile1 7. Frauen müssen immer Recht haben.

Das ist wohl weniger eine Geschlechterfrage als eine Frage des Charakters. :) Manche Menschen neigen eben mehr zum Diskutieren und Besserwissen – andere weniger.

8. Frauen sind verrückt nach Schuhen.

Zumindest geben Frauen in Deutschland etwa doppelt so viel für Schuhe aus wie Männer. Das zeigen Daten des Statistischen Bundesamts. Und auch was die Anzahl der gekauften Schuhe angeht, liegen die Frauen deutlich vorne. Allerdings sollte man berücksichtigen, dass es für Männer oft weniger Auswahl gibt. Vor allem im Sommer gibt es für uns Frauen unzählige Variationen. Sandalen, Flip-Flops aus Leder oder aus Gummi, Schnürpumps, Hochfrontpumps, Slingpumps, Peeptoes, Keilabsatz-Schuhe, High-Heels…Ganz ehrlich, da kann man sich ja auch nicht entscheiden, oder? :)

9. Frauen sind Sensibelchen.

Im Rahmen einer Studie wurde die Schmerzschwelle für Temperatur und Druck von Frauen und Männern gemessen. Dabei hat sich herausgestellt, dass Frauen tatsächlich empfindlicher reagieren als Männer. Bei der Geburt beispielsweise steigt der Östrogenspiegel von uns Frauen an, damit wir weniger Schmerzen empfinden. Wie viel allerdings bei Schmerzen tatsächlich gejammert wird, hängt sicherlich mehr von der Person selbst ab. Und wie war das doch gleich mit dem Männerschnupfen? :)

10. Frauen reden viel.

Frauen und Männer geben beide etwa 16.000 Wörter pro Tag von sich. Das ist das Ergebnis einer Studie, die über 6 Jahre Gespräche von Männern und Frauen analysierte.

 

Wie es zu erwarten war: An manchen Vorurteilen ist etwas dran, ganz oft handelt es sich aber auch einfach um Klischees. Und zum Glück ist ja jeder von uns einzigartig und auf seine Weise besonders – ganz egal ob Frau oder Mann! :)

Eure Lisa von Frosch

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *