background

Riesig lang… so ist die Liste der Weihnachtsvorbereitungen für viele von uns. Geschenkefragen, Deko, Weihnachtspost, Plätzchenbacken, Adventstreffen mit den Liebsten – 1001 Dinge stehen an. Obendrein soll auch die Wohnung zu den Festtagen wohlfühl-sauber sein. Doch wie bloß den Wohnungsputz unter den Weihnachtshut kriegen? Wie es mit guter Planung auch in der letzten Woche noch stressfrei klappt, dafür habe ich heute ein paar Tipps für euch:

1. Haushalt Stück für Stück

Aufräumen, Staubwedeln, Staubsaugen, Küche reinigen, Boden wischen, Bad und WC putzen. Wer sagt denn, dass alles immer in einem Arbeitsschwung passieren muss. Besser in turbulenten Zeiten: die Haushaltsarbeit Stück für Stück anpacken. Das Aufräumen einzelner Zimmer dann, wenn ihr euch gerade darin aufhaltet – z.B. das Schlafzimmer, wenn ihr abends vom Büro-Outfit in die Wohlfühlklamotte wechselt, das Wohnzimmer nach dem Abendessen, die Küche, während die Spülmaschine den Abwasch macht, das Bad, wenn die Familie mit dem Duschen fertig ist… So ist der Berg nie riesengroß und die einzelnen To dos gehen ruckzuck von der Hand.

2. Tischdecken und Platzsets vorbereiten

Ein weihnachtlicher Festtagstisch ohne schöne Tischdecke oder Platzsets? Für mich Deko-Fan gehört das auf jeden Fall dazu. :) Bevor ihr am 24. den Tisch deckt und von Flecken überrascht werden, schaut doch jetzt schon einmal, ob alles sauber und schick ist. Noch habt ihr Zeit die Tischdecke kurz in die Waschmaschine zu schmeißen oder das Bügeleisen zu schwingen. :)
froschblog_artikelbild_1090x500px_weihnachten2 3. Besteck polieren

Ein schönes Besteck ist auf dem Tisch ein toller Hingucker. Vielleicht soll ja Omas Tafelsilber zu den Feiertagen zum Einsatz kommen? Wenn ihr es länger nicht in Gebrauch hattet, schaut es euch nochmal an und falls es unschön angelaufen ist, einfach mit einem weichen Tuch und handelsüblichen Silberreinigern polieren – beim gemütlichen Fernsehabend etwa läuft diese Arbeit ganz nebenbei.

4. Lichtquellen reinigen

Es werde Licht! Nicht nur Kerzenschein bringt eine warme Atmosphäre, auch die Beleuchtung im Raum kann für heimelige Stimmung sorgen. Damit eure Lichtquellen so richtig zu Geltung kommen, empfiehlt es sich Lampengläser, Lampenschirme sowie die Leuchtmittel selbst von Staub und ggf. Fettfilmen (findet man gern überm Esstisch) zu befreien. Ein Kochlöffel, umwickelt mit einem Baumwolltuch oder Küchenkrepp, ist hier ggf. ein toller Helfer. Tipp: Gleich für Ersatzleuchtmittel sorgen, und ihr seid für alle Fälle gerüstet.

5. Weihnachtsduft im Raum

Hmmm, wie das duftet… Gerade die Weihnachtszeit verbinden wir mit ganz besonderen Aromen. Mit Raumdüften nach Zimt, Orange, Tanne oder Vanille (z.B. von Frosch Oase) könnt ihr euer Zuhause in der Adventszeit wunderbar veredeln – so wird die weihnachtliche Atmosphäre perfekt. :)

christbaumschmuck-16. Deko für den Weihnachtsbaum

Wann schmückt ihr den Weihnachtsbaum? Eine Woche vor den Feiertagen? Am Morgen des Heiligen Abends? Jede Familie hat hier ihre eigenen Rituale. Und habt ihr bereits alle Deko-Elemente zusammen? Falls nein: Im Handel findet ihr unzählige Anregungen und vielleicht schon reduzierte Ware. Auch für DIY Ideen ist jetzt noch genügend Zeit. Schaut mal bei uns im Froschblog, da findet ihr süße Ideen wie z.B. richtig schöne Last Minute Weihnachtsbaum-Anhänger oder Geschenkanhänger aus Holz, die sich auch super gut am Weihnachtsbaum machen. :)schereleimpapier DIY Blog Geschenkanhänger basteln ARTIKEL-3

7. Essen für die Festtage – jetzt Kochequipment checken

Traditioneller Karpfen, gemütliches Raclette oder das Menü rund um die Gans – für den Festtagsschmaus braucht es manchmal besondere Töpfe und Hilfsmittel. Aber wer hat schon all das zu Hause? Wer bald nach den benötigten Utensilien schaut und fehlende Teile besorgt oder bei Freunden ausleiht, erspart sich die große Hektik kurz vor Heiligabend. :)

froschblog_artikelbild_1090x500px_weihnachten38. Einkaufslisten schreiben

Apropos besorgen, schreibt die Einkaufsliste für die Feiertage am besten schon, sobald ihr euch entschieden habt, was es Leckeres zu essen geben soll. Wenn ihr die Liste in die Küche pinnt, könnt ihr Fehlendes spontan ergänzen und Vorbestellungen, z.B. beim Metzger oder beim Fischhändler, in Ruhe vorplanen.

Ich wünsche euch und euren Lieben ein wunderschönes Weihnachtsfest! Lasst es euch gut gehen! :)

Alles Liebe,
eure Janina von Frosch

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *