background

Herrlich cremig, exotisch und vegan: Die Karottensuppe mit Kokos und Orange ist kuscheliges Soulfood für Herbst und Winter!

Vegane Karottensuppe mit Kokos und Orange 1

Wisst ihr, woran ich merke, dass der Herbst tatsächlich da ist? Ich habe die ganze Zeit unglaubliche Lust auf Suppe. Den Sommer über wurde das leckere Soulfood ziemlich sträflich vernachlässigt, aber im Moment könnte ich mich jeden Tag über eine dampfende Schüssel hermachen. Deswegen habe ich euch heute auch ein super einfaches, herrlich köstliches Süppchen mitgebracht, das definitiv all eure Seelenfutter-Gelüste befriedigen wird!

Darf ich vorstellen: Vegane Karottensuppe mit Kokos und Orange.

Klingt das nicht schon absolut fantastisch? Bodenständig durch die Karotten, ein wenig exotisch durch die Kokosmilch und der Orangensaft bringt eine feine Süße hinein, die perfekt mit der Schärfe des Ingwers harmoniert. Dazu gibt es obendrauf auch noch Curry und Kreuzkümmel für ganz viel Geschmack. Ja ihr Lieben, so kann die Suppenzeit kommen!

Vegane Karottensuppe mit Kokos und Orange 2

Außerdem super praktisch ist, dass dieses Süppchen in einer halben Stunde auf dem Tisch steht. Dazu schnippelt ihr flott Karotten, Zwiebel und Ingwer. Dann bratet ihr in einem großen Topf zuerst Zwiebelwürfelchen und Ingwer und dann die Karotten kurz in Olivenöl an. Als Nächstes schüttet ihr die Suppenbasis mit Kokosmilch und Gemüsebrühe auf und lasst das Ganze köcheln, bis die Karotten weich und pürierbereit sind. Jetzt kommen ordentlich Curry, Kreuzkümmel und der Orangensaft hinzu und zum Schluss mixt ihr mit dem Zauberstab oder im Mixer alles ordentlich durch. Noch ein bisschen Salz und Pfeffer, fertig ist die Suppe.

Pimp your soup

„Nur“ Suppe ist euch nicht genug? Dann könnt ihr die Karottensuppe mit Kokos und Orange wunderbar mit ein paar leckeren Toppings upgraden. Ich liebe zum Beispiel gehackte Haselnüsse, geröstete Sonnenblumenkerne oder auch gesalzene Erdnüsse dazu. Knusperfan? Dann probiert geröstete Zwiebeln, geröstete Kichererbsen oder auch Croutons. Alternativ geht zum Beispiel auch ein gutes Bauernbrot oder ein paar Scheiben Baguette. Ihr habt die Wahl!

Die Karottensuppe mit Kokos und Orange ist:

  • Vegan.
  • Einfach.
  • Herrlich cremig.
  • Exotisch.
  • Ein schnelles Abendessen aus 9 Zutaten.

Vegane Karottensuppe mit Kokos und Orange 4

Mit dieser Suppe seid ihr für Herbst und Winter perfekt gerüstet!

Für vier Portionen vegane Karottensuppe mit Kokos und Orange braucht ihr:
850 g Karotten
1 Zwiebel
1 daumengroßes Stück Ingwer
2 Orangen
1 EL Olivenöl
400 ml Kokosmilch
400 ml Gemüsebrühe
1 TL Currypulver
1 1/2 TL Kreuzkümmel
Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer nach Geschmack

Und so geht’s:

  • Karotten schälen und würfeln. Zwiebel und Ingwer schälen und fein würfeln. Orangen pressen.
  • Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebel und Ingwer darin zwei Minuten braten. Karotten hinzufügen und weitere drei Minuten braten. Mit Kokosmilch und Gemüsebrühe aufgießen und circa 15 Minuten köcheln lassen, bis die Karotten weich sind.
  • Gewürze und Orangensaft hinzufügen und mit einem Pürierstab oder im Standmixer mixen, bis die Suppe cremig ist. Nach Geschmack mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer bzw. Chili abschmecken. Genießen.

Vegane Karottensuppe mit Kokos und Orange 3

Ganz liebe Grüße und bis zum nächsten Mal,

eure Mia aus dem Kochkarussell

Artikel kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *