background

Erfrischung gefällig? Dieser schnelle Eistee aus drei Zutaten kühlt mit Pfefferminztee, frischer Minze und spritzigem Granatapfelsaft von innen. Der Renner an heißen Sommertagen!

Pfefferminz-Granatapfel-Eistee 1

Hach, Sommer. Es gibt doch keine schönere Jahreszeit! Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein, Sommersprossen auf der Haut und extra viel Zeit im Freien, so lieben wir den Sommer.

Gut bei uns im Norden zeigt sich das Wetter heute nicht gerade von seiner besten Seite, aber der nächste heiße Tag kommt bestimmt. Damit ihr dafür auch perfekt vorbereitet seid, habe ich euch heute ein schnelles, super erfrischendes Eistee-Rezept mitgebracht.

Pfefferminz-Granatapfel-Eistee 3

Die wichtigste Frage zuerst:

Habt ihr schon mal Eistee selbst gemacht? Ich finde das ja super praktisch! Wir können nicht nur Süße und Menge selbst bestimmen, sondern haben auch beim Geschmack absolut freie Hand. Ich stehe momentan zum Beispiel total auf Eistee auf Pfefferminztee-Basis. Den haben wir sowieso immer zu Hause und durch die ätherischen Öle der Minze werden wir auch noch doppelt gekühlt. Ziemlich tricky, wa?

Eistee Grundrezept – So geht’s

Das Grundrezept für selbstgemachten Eistee sieht folgendermaßen aus.

Als erstes überbrüht ihr zwei bis vier Beutel von eurem Lieblingstee mit einem Liter heißem Wasser. Dann lasst ihr den Tee so lange wie angegeben ziehen und anschließend vollständig abkühlen. Am besten stellt ihr ihn dazu auch noch einmal in den Kühlschrank, damit der Eistee richtig gut durchkühlen kann. Vor dem Servieren süßt ihr den Tee mit einem Saft oder Fruchtnektar eurer Wahl. Sollte euch das nicht süß genug sein, könnt ihr natürlich auch Rohrzucker oder ähnliches verwenden. Den gebt ihr dann am besten schon hinzu, solange der Tee noch heiß ist, damit sich der Zucker gut auflösen kann. Fertig ist euer super einfacher, selbstgemachter Eistee.

Pfefferminz-Granatapfel-Eistee 2

Für den Pfefferminz-Granatapfel-Eistee verwendet ihr Pfefferminztee und leckeren Granatapfelsaft. Den bekommt ihr zum Beispiel in gut sortierten Supermärkten in der Saftabteilung. Außerdem perfekt sind ein paar Stängel frische Minze, die ihr für extra viel Geschmack ein wenig zwischen den Händen reiben könnt. Und natürlich dürfen auch die Eiswürfel nicht fehlen. Eistee ohne Eiswürfel geht schließlich gar nicht! 😉

Pfefferminz-Granatapfel-Eistee ist:

  • Schnell.
  • Einfach.
  • Super erfrischend.
  • Natürlich süß.
  • Kühlend durch die Minze und eine Wagenladung Eiswürfel.

 

Jetzt aber endlich zum Rezept!

Für 1,4 Liter Eistee braucht ihr:

3 Beutel Pfefferminztee
400 ml Granatapfelsaft
Ein paar Zweige frische Minze

Und so geht’s:

  • Teebeutel in ein großes Gefäß geben und mit einem Liter kochendem Wasser überbrühen. Wie angegeben ziehen lassen, dann Teebeutel entfernen und vollständig abkühlen lassen.
  • Vor dem Servieren Granatapfelsaft und Pfefferminztee in eine große Karaffe geben. Minze waschen, trocken schleudern und mit den Eiswürfeln in den Eistee geben.
  • Genießen.

Tipp: Solltet ihr keinen Granatapfelsaft bekommen, schmeckt der Eistee zum Beispiel auch super lecker mit Traubensaft, Johannisbeersaft und ein wenig Zucker oder auch Sauerkirschnektar. Wenn ihr nicht so die Pfefferminztee-Fans seid, könnt ihr das Rezept auch mit Schwarz- oder Rooibostee abwandeln.

Pfefferminz-Granatapfel-Eistee 4

Ganz liebe Grüße und bis zum nächsten Mal,

eure Mia aus dem Kochkarussell

Artikel kommentieren

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *