background

Obwohl das Aprilwetter der letzten Wochen nicht gerade Frühlingsgefühle weckt, ist Mutter Natur aber doch so langsam aus ihrem Winterschlaf erwacht. Damit du sie auf dem Balkon willkommen heißen kannst, zeige ich dir die besten Tipps und Tricks für deinen neuen Mini-Garten.

Gerade als Stadtmensch kann man schon manchmal vergessen, dass Kräuter eigentlich nicht aus der Tiefkühltruhe kommen. Dabei können Balkonbesitzer ganz leicht einen hübschen Kräutergarten oder ein Gemüsebeet anlegen, um sich künftig selbst mit frischem Grün zu versorgen. Auch für kleine und schattige Balkons gibt es viele Lösungen, damit der Platz und Standort so optimal wie möglich genutzt werden kann. Ich zeige dir, welche Sorten und Blumengefäße sich für welchen Balkon eignen und wie du deinen Balkon auch als Anfänger im Nu in einen kleinen Mini-Garten verwandelst.froschblog_artikelbild_1090x500px_diy_balkon gärtnern 3

Das Richtige für jeden Balkon

Bevor du dir Gedanken darüber machst, was du auf deinem Balkon gerne anpflanzen möchtest, solltest du zunächst auf den Balkon selbst schauen: Wie viel Platz steht zur Verfügung? Ist dein Balkon eher sonnig oder schattig? Der vorhandene Platz entscheidet darüber, in welcher Art von Beet dein kleiner Garten angelegt wird: Töpfe, Blumenkästen, Hängebeet? Die Balkonausrichtung gibt an, welche Pflanzen hier ideal wachsen. Weil die meisten Kräuter und Gemüsesorten eher sonnige bis vollsonnige Standorte bevorzugen, eignen sich Südbalkons zum Anbau am besten: Hier bekommen die Pflanzen den Tag über am meisten Sonne. Auch auf Ost- und West-Balkons können viele Kräuter- und Gemüsesorten angebaut werden – und selbst für halbschattige bis schattige Balkons gibt es eine kleine, aber feine Auswahl an Kräutern.froschblog_artikelbild_1090x500px_diy_balkon gärtnern 1

Was kann ich wo anpflanzen?

Auf sonnigen Balkons fühlen sich die meisten Kräuter- und Gemüsesorten wohl. Beliebte Kräuter sind etwa Dill, Rosmarin, Oregano, Basilikum, Schnittlauch, Thymian, Salbei, Petersilie oder Lavendel. Wer Gemüse anbauen möchte, der sollte die Pflanzengefäße mit reichlich Kompost anreichern, damit sie mit genügend Nährstoffen versorgt werden. Jetzt im April können Radieschen, Pflücksalat, Zuckererbsen und Möhren gepflanzt werden, zu denen sich ab Mitte Mai auch Paprika, Tomaten, Bohnen und Gurken gesellen können. Diese Sorten sind einfach anzubauen und versprechen einen schnellen und guten Ernteerfolg. Auf halbschattigen Balkons wachsen zum Beispiel Petersilie, Koriander, Estragon, Pfefferminze, Dill und Schnittlauch, auf schattigen immerhin Bärlauch, Pfefferminze, Ackerschachtelhalm und Sauerklee.froschblog_artikelbild_1090x500px_diy_balkon gärtnern 2

Kleiner vs. großer Balkon 

Wer auf dem Balkon viel Platz hat, der kann mit Kanthölzern umrandete und mit Folie ausgelegte Flächen als Beete nutzen und auch große Pflanzengefäße zum Hinstellen wie Blumentöpfe und Hochbeete verwenden. Für Balkons mit weniger Platz eignen sich dagegen Blumenkästen und Hängetöpfe – wer wenig Fläche hat, der geht in die Höhe: vertikale Bepflanzung lautet hier das Stichwort. Dadurch kann zum einen der Stauraum unter den Hängebeeten genutzt werden, zum anderen können auch vertikale Flächen wie Wände bepflanzt werden. Pflanzenampeln, Pflanzentaschen, -treppen oder Gitter sind für jeden Balkon ideal. In Hängetöpfen können übrigens auch Kräuter gezogen werden.

Mit der richtigen Kombination aus Pflanzen und Gefäßen wird garantiert jeder Balkon zum kleinen Gartenparadies. Ich hoffe, mit diesen Tipps konntest du ein paar Ideen für den nächsten schönen Frühlingstag auf deinem Balkon gewinnen – Viel Spaß!

Liebe Grüße,

eure Isabel von ecowoman.

Quellen: Living at home, Gartentipps, We go wild
Bildquellen: Vfotografie, oksixx, brebca,

Artikel kommentieren

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sophie sagt

Danke für den tollen Artikel.
Hast du auch Tipps für einen großen Garten? Mein Freund und ich wollen diesen Sommer unseren Garten komplett umgestalten lassen. Ein schöner Teich wär ein Traum!
Für viele, kreative Ideen bin ich euch dankbar.
http://www.gartendesign.at/Vöcklabruck

LG
Sophie

Antworten

Yvonne Kuefer sagt

Das sind ja tolle Tipps! Ich habe einen kleinen Garten, aber leider nicht viel Ahnung von Gartengestaltung. Ich werde das ein oder andere auf jeden Fall mal auspobieren.

Antworten

Schneefuchs28 sagt

So ein Kräutergarten auf dem Balkon wäre schon ziemlich cool. Ich kaufe auch lieber die Kräuter frisch als aus der Tiefkühltruhe, aber Kräutergarten ist natürlich noch besser.

Antworten