background

Der Herbst ist eine Jahreszeit, in der wir wieder beginnen, mehr Zeit in unseren Häusern zu verbringen. Das ist doch ein passender Anlass, um unsere Innenräume mal wieder ein bisschen aufzupeppen, oder was meint ihr? Wenn die Tage nun kürzer werden, spielt ein bestimmter Faktor eine wichtige Rolle: die Beleuchtung. Ein stimmungsvolles, warmes Licht sorgt für Gemütlichkeit und tröstet uns über die langen, dunklen Abende hinweg.

Damit ich die Erinnerungen an die warme Jahreszeit nicht vergesse, habe ich ein paar schöne Fundstücke aus dem Sommer in meine Beleuchtung integriert: ein Art leuchtendes Herbarium. Es ist gar nicht so schwierig, sich so eine Leuchte selbst zu basteln, die Zutaten dafür findet ihr in jedem Baumarkt. Mit welchen Dingen ihr die Lichtbox bestücken wollt, das bleibt dabei ganz euch überlassen. Ich selbst verbinde mit dem Sommer die unterschiedlichen Form- und Farbvarianten der Blätter diverser Pflanzen, wie zum Beispiel der Hainbuchenhecke im Garten meiner Familie. Aber natürlich können das auch getrocknete Blüten, Lavendel, Sand aus dem Urlaub oder eine Vogelfeder sein, es geht darum, eure ganz persönlichen Erinnerungen festzuhalten.

Lightbox Artikel fertig (1 von 1)

Eure Sommerfundstücke vorbereiten

Zuerst einmal solltet ihr alles zusammen tragen, was ihr eventuell in eurer Lichtbox präsentieren möchtet. Dabei könnt ihr auch bereits überlegen, welches Format die Lichtbox haben soll. Ich habe mich für Din A5 im Querformat entschieden, so nimmt sie nicht zu viel Platz im Regal weg, aber sie ist trotzdem groß genug, um ein paar Dinge darin zu zeigen. Da ich Blätter gewählt habe, habe ich eine kleine Auswahl gesammelt, zwischen zwei Blätter Papier angeordnet und mit Hilfe eines Stapels großer, schwerer Bücher gepresst. Am besten bleiben die Blätter (oder Blüten etc.) eine Woche unter den schweren Büchern.

Lightbox Artikel (1 von 8)

Fundstücke rahmen

Wurden die Sommererinnerungen lange genug gepresst, werden sie zwischen zwei Scheiben aus Plexiglas Scheiben gerahmt. Das Plexiglas könnt ihr im Baumarkt kaufen und euch beim Holzzuschnitt in der gewünschten Größe zuschneiden lassen. Beide Scheiben müssen exakt gleich groß sein, eine der Scheiben wird mit Hilfe von Sprühkleber mit Transparentpapier (zum Beispiel Skizzenpapier) beklebt.

Lightbox Artikel (2 von 8)

Ordnet dann eure Fundstücke auf der mit Papier beklebten Scheibe an, verseht die Scheibe am Rand mit einer dünnen Linie Klebstoff und presst die zweite Scheibe fest auf das angeordnete Bild. Am besten legt ihr nun wieder einen Stapel Bücher auf die Scheiben, während der Klebstoff trocknet.

Lightbox Artikel (3 von 8)

Lichtbox basteln

Während die Scheiben trocknen, könnt ihr bereits die Lichtbox vorbereiten. Schneidet dafür mit Hilfe von Cutter, Schneidelineal und Schneidemappe aus Bastelsperrholz zuerst die Seitenteile des Leuchtkörpers aus und fügt sie mit Hilfe von Holzleim zusammen. Für meine Box im Format Din A5 habe ich eine Tiefe von 5 cm gewählt. Anschließend schneidet ihr euch aus dem Bastelsperrholz einen rechteckigen Rahmen aus, der später vorne an die Box geleimt werden soll. Nehmt die Maße für den Rahmen am besten direkt von eurer Box, als Breite habe ich ca. 1,3 cm gewählt.

Lightbox Artikel (4 von 8)

Wenn der Leim der Lichtbox getrocknet ist, könnt ihr sie, wenn ihr möchtet, noch einfärben. Ich habe sie mit Beize in Nussbaum behandelt, ihr könnt sie natürlich aber so hell belassen, wie sie ist, oder z.B. mit weißer Acrylfarbe lackieren.

Lightbox Artikel (5 von 8)

Licht installieren

Was fehlt jetzt noch? Natürlich, das Licht! Schließlich soll die Lichtbox ja auch leuchten. Ich habe dafür eine LED Lichterkette gewählt. Befestigt als nächstes mit etwas Kleber das getrocknete Plexiglas-Bild von innen vorne am Rahmen. Dann schneidet ihr aus dem Sperrholz eine Platte als hintere Abdeckung für die Box aus. Beklebt diese Platte mit etwas Alufolie und befestigt dann die einzelnen Lichter der Kette mit Klebefilm auf der Platte. Schneidet mit dem Cutter eine kleine Aussparung in die Platte, durch die ihr das Kabel der Lichterkette nach außen führen könnt.

Lightbox Artikel (7 von 8)

Zuletzt wird die Abdeckung mit der Beleuchtung auf die Box geleimt.

Lightbox Artikel (8 von 8)Gut trocknen lassen, Lichtbox aufstellen, Licht anknipsen, fertig!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Basteln!

Liebe Grüße, eure Luisa von schereleimpapier

Artikel kommentieren

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *